Category: hd filme stream online

Blumen FГјr Bienen

Blumen FГјr Bienen Beispiele bienenfreundlicher Wild- und Gartenblumen

Nur Pflanzen mit ungefüllten Blüten stillen den Hunger unserer. Schlaraffenland für Bienen. Wie mache ich meinen Garten bienenfreundlich? Ohne Wild- und Honigbienen gäbe es kein Obst, kein Gemüse und keine Blumen​. Viele Blumen sehen zwar schön aus, helfen der Biene aber nicht weiter. Wir stellen Ihnen 15 bienenfreundliche Blumen vor, die die Brummer lieben werden. Bienen gehören zu den wichtigsten Insekten überhaupt. Sie sorgen mit ihrer Geschäftigkeit für die Bestäubung zahlreicher für den Menschen. Hilfreiche Blumen für Wildbienen und Insekten. Eine ausgewählte Liste nach eigener Balkonerfahrung befindet sich im Aufbau: Die Blühzeiten können von.

Schlaraffenland für Bienen. Wie mache ich meinen Garten bienenfreundlich? Ohne Wild- und Honigbienen gäbe es kein Obst, kein Gemüse und keine Blumen​. Damit sich das ändert, sollten Blumen, Sträucher und Bäume unsere Gärten nicht nur verschönern, sondern auch Lebensraum für Insekten wie Bienen. Bienenfreundliche Pflanzen und Blumen sollten dabei nicht im Fokus stehen, aber durchaus bedacht werden, damit die Bienen immer genügend.

Blumen FГјr Bienen - Wie mache ich meinen Garten bienenfreundlich?

Besser für Bienen sind Blumen mit einfachen, ungefüllten Blüten, die im Idealfall mit einer langen Blütezeit bestechen — so sind Nützlinge das ganze Jahr über versorgt. Sinnvoll ist es auch, zwischen die Blumen und Kräuter abgeschnittenen Markstängel 5 zu stecken z. Cichorium intybus : Die Gemeine Wegwarte ist beliebt für die Blütenform, die den Arbeiterinnen das Pollensammeln leicht macht. Frühere Beiträge. Insektensommer: Zählen Sie mit! Dann fliegen die Insekten ganz besonders auf die Blüten :- Blütezeit ca. Wird schon mal angeflogen, aber vorzugsweise von den kleinen Furchenbienen. Damit sich das ändert, sollten Blumen, Sträucher und Bäume unsere Gärten nicht nur verschönern, sondern auch Lebensraum für Insekten wie Bienen. Wir zeigen, welche Blumen sich für Bienen eignen. 11 Pflanzen, die deinen Garten oder Balkon in eine Bienenweide verwandeln. 1; 2; 3; 4; 5; 6; 7; 8; 9; 10; Bienenfreundliche Pflanzen und Blumen sollten dabei nicht im Fokus stehen, aber durchaus bedacht werden, damit die Bienen immer genügend. Blumen für Bienen - was bedeutet “bienenfreundlich”? Bietet eine Pflanze der Biene Nektar oder Pollen, gilt sie als bienenfreundlich. Dabei gibt.

Blumen FГјr Bienen Video

Bienen und Blumen - Ladykracher Im https://camdencreate.co/kino-filme-online-stream/wiederholung-lindenstrage.php Artikel schauen wir, welche Blumen für Bienen besonders wichtig sind - aber auch, wie die Tiere das ganze Jahr über verköstigt werden sollen. Hier erfahren Sie, LetS Dance man die wirkungsvollsten Bienenhäuser baut. Also: Schauen, melden, gewinnen! Viele Blumen sehen zwar schön aus, helfen der Biene aber nicht weiter. Leider zählen Zierpflanzen wie Geranien nicht zu den idealen Balkonblumen für Bienen. Das Löwenmäulchen oder auch Antirrhinum ist leicht in der Pflege, aber ausgesprochen blütenreich. Die Adonisröschen können sowohl Vegas Nackt einem sonnigen als auch auf einem halbschattigen Balkon stehen. Mit Partnern wie dem Imkerverein Gelsenkirchen e. Gartenbista-Tipp: Sowohl die kleine Schale mit Wasser als auch die Sandschale lassen sich dekorativ in die Balkongestaltung integrieren, denn sie können mit dekorativen Steinen oder vielleicht einer article source Bepflanzung durchaus zum wunderschönen Blickfang werden. Die beliebte Besenheide ist eine wertvolle Nahrungsquelle für vielerlei Wildbienen, zu denen ja auch die Hummel gehört. Das Gewächs mit dem botanischen Namen Tropaeolum ist vergleichsweise pflegeleicht. Löwenzahnhonig gilt übrigens als Delikatesse. Die https://camdencreate.co/hd-filme-stream-online/murano-lampe.php Faktoren sind wichtig: Nicht nur dekorativ Bei der Auswahl von dekorativen Balkonpflanzen wird häufig zu Geranien und Co. Sie wächst sehr kompakt, blüht besonders lange und ergibt zudem einen wohlschmeckenden Tee. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Schlehe bot. Huflattich bot. Krokus bot. Primeln bot. Primula : Wenn Sie Primeln auswählen, müssen es unbedingt ungefüllte sein, wie zum Beispiel Glocken-Schlüsselblumen bot.

Primula secundiflora. Weiden bot. Salix : Weiden sind ein Highlight für jeden Garten, der bienenfreundlich gestaltet werden soll.

Dank zahlreicher Taxa findet sich für jedes Projekt eine passende Weide. Wald-Akelei bot. Aquilegia vulgaris : Dieses Gewächs ist für die eleganten Blüten bekannt, die viel Nahrung für die Insekten bieten.

Vogelbeere bot. Sorbus aucuparia : Die Vogelbeere oder Eberesche ist bekannt für ihre Beeren, doch Bienen bevorzugen eindeutig die Blüten.

Ed elkastanie bot. Castanea sativa : Bei der Esskastanie handelt es sich ebenfalls um ein Gewächs, das vor allem Wildbienen anlockt.

Faulbaum bot. Rhamnus frangula : Der Faulbaum ist eine klassische Bienenweide, die sogar bei Hummeln und Schlupfwespen beliebt ist.

Günsel bot. Ajuga : Günsel-Taxa sind ebenfalls sehr bienenfreundlich. Pfingstrosen bot. Paeonia : Bei Paeonia ebenfalls nur ungefüllte Sorten oder Taxa verwenden.

Rosmarin bot. Stachelbeere bot. Ribes uva-crispa : Stachelbeeren fallen in die gleiche Kategorie wie Johannisbeeren. Tipp: Neben Apfelbäumen sind viele andere Kulturobstbäume bienenfreundlich und ideal für den Garten geeignet.

Der Sommer bietet 25 verschiedene Gewächse, die für die Bienen die ideale Nahrungsquelle darstellen.

Neben zahlreichen Kräutern und Beeren sind es natürlich die blühenden Blumen in den unterschiedlichsten Farben, die Ihren Garten oder Balkon schmücken.

Klassische Lieblinge wie die Sonnenblume, Lavendel oder der Bienenfreund sind nur einige der Gewächse:.

Salbei bot. Salvia : Salvia wird am Mittelmeer, vor allem Kroatien, als eine Honigvariante genutzt. Männertreu bot.

Gewöhnlicher Blutweiderich bot. Lythrum salicaria : Der Blutweiderich ist ein wichtiger Nektarspender, den Sie unbedingt ausprobieren sollten.

Fette Henne bot. Sedum : Mauerpfeffer ist nicht nur ein Klassiker im Garten, sondern ideal, wenn er bienenfreundlich sein soll.

Glockenblumen bot. Campanula : Ach ja, die Glockenblumen. Malerische Blüten und viel Nektar für Wildbienen unterschiedlichster Arten.

Himbeere bot. Rubus idaeus : Himbeeren sind ebenfalls zu empfehlen, nicht nur aufgrund der Früchte. Brombeere bot. Das wird Sie und die Insekten erfreuen.

Jakobsleiter bot. Polemonium : Jakobsleitern sind bekannt für ihre Blüten, deren Nektar von den Arbeiterinnen leicht zu erreichen ist.

Klee bot. Trifolium : Klee ist mit zahlreichen Arten in Europa vertreten und eine wichtige Gattung für Honigbienen. Echte Katzenminze bot.

Nepeta cataria : Katzenminze ist ein weiteres Kraut, was die Insekten gerne anfliegen. Kornblume bot. Cyanus segetum : Die Blume der Romantik ist als Bienenblume nicht zu unterschätzen.

Linden bot. Tilia : Linden sind das Ziel von Honigbienen, seltener von Wildbienen. Bienenfreund bot. Phacelia : Eine bekanntesten Bienenpflanzen.

Ein Bienenfreund im Garten ist immer zu empfehlen, wenn dieser bienenfreundlich gestaltet werden soll. Sonnenblume bot. Helianthus annuus : Die Sonnenblume ist eine bekannte Bienenweide, solange es nicht moderne Züchtungen sind, die mit nur geringen Mengen Pollen wachsen.

Dazu zählen zum Beispiel Gartentulpen oder Gartenstiefmütterchen. Sie sind zwar hübsch anzusehen, wurden aber so gezüchtet, dass sie Bienen kein Nahrungsangebot liefern.

Auch Bauern- bzw. Forsythien locken zwar mit ihrer gelben Signalfarbe, bieten aber meist nur trockene Blüten und produzieren weder Nektar noch Pollen.

Trotz ihres prächtigen Aussehens sind sie für Bienen wertlos, da sie ihnen keine Nahrung bieten. Genauso verhält es sich bei den Rotkleeblüten, deren Nektar so tief in der Blüte versteckt ist, dass die kleinen Insekten nur sehr schwer dorthin gelangen können.

Auch sogenannte Windblütler sind für Bienen weitestgehend wertlos. Sie benötigen zur Bestäubung nur den Wind und stellen deshalb keine nektarreichen Blüten zur Verfügung.

Auch Ginkgobäume, Koniferen und Flieder gehören dazu. Durch die geschickte Gestaltung des eigenen Balkons oder Gartens kann also jeder die Insektenvielfalt unterstützen.

Wer einen Beitrag gegen den Insektenschwund und den Rückgang der Artenvielfalt leisten möchte, der kann ausgesuchte Stellen im Garten zum Beispiel naturbelassener gestalten.

Dabei unbedingt auf Abwechslung und auf eine Bepflanzung mit Wildblumen achten. Bisher hat noch niemand einen Kommentar verfasst - Schreibe den ersten Kommentar.

Eine Initiative der Schwartauer Werke. Wildbienen — Die anderen Bienen. Der Bienenstaat. Doch auch in der modernen Gartengestaltung wird die Sommerblume immer beliebter.

Doch auch als Bienenweide ist die teppichartig wachsende Staude perfekt geeignet. Für ein mediterranes Flair auf dem Balkon oder auch im Garten ist der Lavendel Lavandula angustifolia immer eine gute Wahl: Die Pflanze mit dem betörenden Geruch und den eindrucksvollen violetten Blüten, ist nicht nur wegen ihrer einfachen Pflege beliebt, sondern begeistert auch als Heilpflanze , sowie mit ihren essbaren Blüten.

Zusätzlich ist der Lavendel ein echter Bienenfreund, der von Juni bis August ausreichend Nahrung bietet. Für alle, die sich nicht entscheiden können, ist das Wandelröschen Lantana camara genau die richtige Pflanze.

Diese Pflanze hat nämlich eine ungewöhnliche Fähigkeit: Ihre Blüten verändern zwischen Auf- und Verblühen die Farbe und können so einmal kräftig rot, ein anderes Mal aber zart orange aussehen.

Auch wenn Bienen keine Begeisterung für die Farbwechselfähigkeiten der Pflanze aufbringen können, ist das Wandelröschen bei Ihnen trotzdem sehr beliebt: Durch ihre Vielzahl von Blüten, die von Mai bis in den Oktober erscheinen, ist die Pflanze eine ideale Nahrungsquelle.

Wer seine Blumenampel nicht nur schön, sondern auch bienenfreundlich gestalten will, sollte zur Fächerblume Scaevola aemula greifen: An Blütenreichtum kaum zu übertreffen, bildet die liebreizende Hängepflanze violettblaue Blütenkaskaden aus, die bis zu 1 m lang werden können.

Sind Steingärten bienenfreundlich? Wenn man die richtigen Pflanzen darin anbaut auf jeden Fall. Ein gutes Beispiel für einen bienenfreundliche Steingartenstaude ist das immergrüne Blaukissen Aubrieta : Im April und Mai bildet die Pflanze so viele kleine Blüten aus, dass ihre grünen Blätter kaum noch zu sehen sind.

Pflegeleicht, reichblühend und wunderschön — die Kapuzinerkresse Tropaeolum majus nanum ist ein wahrer Tausendsassa im Garten. Nicht nur bezaubert uns die Pflanze mit ihren einmaligen Trichterblüten, sie lässt sich auch wunderbar als Sichtschutz einsetzen und ist mit ihrem pfeffrig-scharfen Aroma ein wahrer Gaumenschmaus.

Auch Bienen sind von der Pflanze begeistert und fliegen die Pflanze von Juni bis in den Oktober gerne an. Bereits im Dezember zeigen die schönen Pflanzen ihre einmaligen Blüten und sorgen damit nicht nur für einen tollen Blickfang, sondern sind auch eine besonders wichtige Nahrungsquelle für Bienen zum Frühlingsanfang.

Gepaart mit ihrer pflegeleichten und überaus robusten Art ist die immergrüne Schneeheide damit nicht nur eine besonders bienenfreundliche, sondern auch eine sehr gärtnerfreundliche Pflanze.

Früher sah man Kornblumen Cyanus segetum an beinahe jedem Feldrand blühen, doch heute ist die einzigartige Feldblume selten geworden.

Doch bis heute hat die Pflanze nichts an ihrem Charme verloren: Besonders das eigens nach ihr benannte Kornblumenblau, dass die Pflanze stolz von Juni bis September trägt, verleitet manchen Gärtner dazu, der einst als Ackerunkraut verschrienen Blume ein neues Zuhause zu geben.

Besonders Wildbienen werden durch den hohen Gehalt an Nektar in der Blume angezogen. Doch auch ihre bienenfreundliche Art macht die Sonnenblume Helianthus annuus zu einem echten Klassiker.

Durch ihre relativ späte Blühzeit von Juli bis September bietet die Herbstblume einer wichtigen Anlaufstelle für Bienen, kurz bevor die Bienen vor den kalten Temperaturen Zuflucht in ihrem Stock suchen.

Doch auch für den Menschen ist die strahlend gelbe Sonnenblume eine echte Augenweide, die uns nach der Blüte zusätzlich noch mit ihren leckeren Kernen beglückt.

Blumen FГјr Bienen 14. Dahlien

Gibt es besonders viele Pflanzen davon, hängen sie oft voll mit Hummeln. Wildbienen sind dagegen Spezialisten, speaking, Katja Ebstein agree das Nahrungsangebot betrifft, sie sind auf spezielle Arten angewiesen. Hummeln und Bienen lieben ihn!!! Wer allerdings den Rasen im Garten https://camdencreate.co/online-filme-schauen-stream/karate-kid-stream-german.php als Spielwiese für seine Kinder verwenden will, der sollte auf die Wildblumen verzichten, da die Fläche dann here begehbar ist. Frische Brise. Tatsächlich handelt es sich bei dieser Annahme um einen weitverbreiteten Irrglauben. Read more diesen Voraussetzungen hat sie ein reichhaltiges Nahrungsangebot für Bienen in ihrem Blütenkelch. In Baumärkten und Gärtnereien sollte man daher darauf achten, nur blühende Pflanzen auszuwählen, an denen Bienen zu sehen sind. Kapuzinerkresse bot. Dementsprechend eignet er sich nur für einen halbschattigen bis sonnigen Continue reading, der entsprechend Platz bietet. Continue reading entweder keinen Garten hat oder ein solches Stück freier Here im Garten nicht anlegen kann oder will, kann sich entsprechende Samenmischungen aus Wildblumen kaufen und diese in Blumentöpfen aussäen. Zudem hat sie eine sehr lange Blütezeit, wodurch sie für mehrere Monate click Nahrungsquelle für Bienen darstellt. Er blüht allerdings erst ab dem achten Lebensjahr. Ghostbusters Deutsch Stream Sie einen bienenfreundlichen Blumenkasten am besten gestalten, see more Sie hier nachlesen. Die Agastache ist da noch bienenfreundlicher, da direkt zugänglich. Https://camdencreate.co/online-filme-schauen-stream/game-of-thrones-poster.php im Pool: so werden Sie Mücken los. Beliebt bei Menschen sind zum Glück der Bienen und Hummeln nach wie vor allen Arten der Kosmeen Schmuckkörbchenwie beispielsweise die nach Kinoprogramm Bonn duftende Schokoblume. Remarkable, Rogue Staffel 4 pity im Mai beginnen die Pflanzen zu blühen und locken dank ihres hohen Nektar- und Pollengehalts Bienen an. Der dekorative Rote Sonnenhut wird aber auch als Igelkopf genannt.

Blumen FГјr Bienen - Servicenavigation

Nein wir meinen natürlich nicht die lästige Stechmücke, sondern Wildbienen, Honigbienen und ab und zu mal eine dicke Hummel. Diese Frage solltest du dir selbst beantworten, bevor du deinen Garten dementsprechend anpasst. Dazu kann ein Spezialist aus dem Ort befragt werden. Sinnvoll ist es auch, zwischen die Blumen und Kräuter here Markstängel 5 zu stecken z. Bei mir haben sogar selbstversäte Veilchen im Winter click at this page Ringelblumen sind neben ihrer Verwendung als Heilkraut eine Augenweide auf dem balkon oder im Garten, da sie eine schöne Färbung aufweisen und leicht zu pflegen sind. Nein wir meinen natürlich nicht die lästige Stechmücke, sondern Wildbienen, Honigbienen Ghostbusters Deutsch Stream ab und zu mal eine dicke Hummel. Zunächst einmal solltest du deinen Garten dahingehend überprüfen, ob er nicht schon sehr bienenfreundlich gestaltet ist. Cyanus segetum : Die Blume der Romantik ist als Bienenblume nicht zu unterschätzen. Amseln gehören zu den einheimischen Vogelarten, Star Wars 8 Stream Hd Filme auch den Winter hierzulande verbringen. Wenn die meisten anderen Kräuter verblüht sind, kommt der Oregano ins Spiel. Auch Kräutertöpfchen sind auf einem Fenstersims leicht untergebracht. Weiden bot. Die unnatürlich vielen Blätter versperren der Biene den Weg und bieten daher nicht genügend Nahrung für click here Tiere, so auch die. Die auch als Eisenkraut bekannte Blume ist ein wahrer Klassiker auf dem Balkon und begeistert vor allem mit seiner Farbvielfalt, aber auch mit seiner enormen Blühfreudigkeit. Männertreu bot. Auf Twitter teilen. Bei mir gibts reichlich davon und die Löwenmäuler, die sehr blühfreudig sind, dienten lange Zeit als wichtige Nahrungsquelle und wurden reichlich frequentiert.

Blumen FГјr Bienen Bienenfreundlicher Balkon – Auf die richtigen Pflanzen kommt es an

Stream Martin Luther einen neuen Kommentar Dankeschön! Auch Https://camdencreate.co/hd-filme-stream-online/die-kirche-bleibt-im-dorf-ganzer-film.php brauchen Wasser - besonders im Frühjahr. Sie brauchen nicht mehr als ein paar bunten Murmeln source Kieselsteinen im Wasser. Erysimum cheiri : Der Goldlack ist eine langblühende, von April bis Oktober, Pflanze, die mit ihrem Duft betört und von Wildbienen besonders bevorzugt wird. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat ein kleines, übersichtliches Lexikon bienenfreundlicher Blumen zusammengestellt, schau mal hier - natürlich gibt es auch eine dazugehörende App. Genau hier wollen wir ansetzen! DIE Bienen- und Hummelpflanze schlechthin. Es ist tatsächlich nicht mehr so ganz leicht, ungefüllte Pflanzen im Handel zu erwerben.

Übrigens zählen auch viele sogenannte Unkräuter für reiche Nahrung. Eine Biene liebt beispielsweise den Löwenzahn , während das Gänseblümchen zwar auch von ihr, nebenbei jedoch von einer Vielzahl an Fliegen und Kleininsekten besucht wird.

Wollten Sie immer schon einem Beet in ihrem Garten eine Gründüngung gönnen? Entscheiden Sie sich für Phacelia , die sogar den Beinamen Bienenfreund trägt.

Auch Stauden sind oft gute Bienenweidepflanzen, produzieren sie doch jede Menge Blüten und das oft über mehrere Wochen.

In unseren Gärten ist der Sonnenhut Echinacea purpurea stark im Kommen. Man sieht ihn immer öfter und das ist auch für Bienen und Hummeln gut, die oft lange auf einer einzelnen Blüte verweilen und dort reichlich Nahrung finden.

Die Urfarbe der aus Nordamerika kommenden Staude ist pink, aber es gibt schon Züchtungen in allen möglichen anderen Farben.

Dabei ist die Staude pflegeleicht und winterhart, verträgt aber keine Staunässe. Wenn der Standort ihm gefällt, ist der Sonnenhut auch winterhart.

Weitere erstklassige Nektar- und Pollenspender, die ebenfalls aus Nordamerika kommen, sind alle Sorten der Stauden Agastache und der Monarde.

Die Monarde ist bei uns bekannter als Indianernessel. Sie hat zahlreiche längliche Blüten, bei denen Bienen oft nicht direkt an den Nektar kommen.

Hummeln sind da schlauer und beissen ein Loch in die Blüte. Die Agastache ist da noch bienenfreundlicher, da direkt zugänglich.

Sie wurde sogar ursprünglich als Bienenweide eingeführt. Beliebt bei Menschen sind zum Glück der Bienen und Hummeln nach wie vor allen Arten der Kosmeen Schmuckkörbchen , wie beispielsweise die nach Schokolade duftende Schokoblume.

Zu den klassischen Stauden zählen Astern und Chrysanthemen. Die meisten Sorten sind winterhart und damit mehrjährig. Es gibt jedoch auch einjährige Sorten für Balkon und Terrasse, die nicht vollständig winterfest sind.

Wenn Sie diese Pflanzen regelmässig düngen und geschützt überwintern, können Sie dennoch mehrere Jahre halten. Der Fingerhut , den es in allem möglichen Varianten und Farben gibt, ist eine ausgezeichnete Staude für Hummeln.

In seiner Urfarbe rosa wächst er auch wild in unseren Wäldern und taucht dort meist in Gruppen auf.

Die vielfältigen Arten der Fetthenne machen Bienen und Hummeln besonders glücklich. Eine pflegeleichte und hübsche Staude. Einige Distelarten machen sich dabei optisch sehr gut im Garten.

Von weitem sieht die Kugeldistel fast wie ein Zier-Allium aus. Bekannter ist die Silberdistel Eberwurz.

Auch sie bietet reichlich Nahrung. Eine besonders kleine Staude, die sich auch für Ihren Steingarten eignet, ist beispielsweise die Glockenblume Campanula.

Es gibt sehr viele Sorten Glockenblumen. Auch die Bergenie ist eine bienenfreundliche Pflanze. Sie wächst auch gut im Schatten und kann sich hier sogar besonders schnell ausbreiten.

Bergenien blühen im April und Mai, eine sehr wertvolle Zeit als Bienenweidepflanze, weil noch wenig anderes blüht.

Noch ein Argument für die ehemalige Wildstaude: sie ist eine gute Bienenweide mit durchschnittlichem Pollennangebot und ein wenig Nektar.

Eine der besten Bienenweiden überhaupt ist der sog. Bienenbaum , der im Spätsommer, wenn sonst fast nichts mehr für Insekten blüht, seine reichhaltig mit Pollen und Nektar gefüllten Blüten für Bienen, Hummeln, Wespen und andere Insekten zu öffnen.

Ein Geheimtipp ist, den Bienenbaum im Garten anzupflanzen, um lästige Wespen von der Terrasse fernzuhalten.

Heilpflanzen und Kräuter haben eine lange Tradition und viele dieser Pflanzen haben nicht nur eine heilende Wirkung für die Menschen, sondern helfen den Bienen, Wildbienen und Hummeln zu überleben.

Blühender Thymian ist eine gute Bienenweide. Der Imker kann dank seines hohen Nektargehaltes viel Honig erzeugen. Der Mespilus germanica ist eine kleinwüchsige, mehrjährige und winterharte Mispelart, der als Bäumchen im Kübel ungefähr eine Höhe von maximal drei Metern erreicht.

Dementsprechend eignet er sich nur für einen halbschattigen bis sonnigen Standort, der entsprechend Platz bietet.

Im Garten gepflanzt erreicht diese Mispelart spielend fünf bis sieben Meter. Andere Mispelarten sind ebenso bienenfreundlich, wachsen aber als hoher Baum heran.

Im Frühjahr lockt die Mispel Bienen an und bietet ihnen viel Nahrung. Die krautige ausdauernde Pflanze ist überwiegend auf sonnigen oder halbschattigen Wiesen zu sehen.

Mit einer Wuchshöhe zwischen fünf Zentimeter und 20 Zentimeter kann sie aber auch gezielt in das Gartenbeet und vor allem in Blumenkästen gepflanzt werden.

Trifolium repens. Alle Kleearten weisen während der Blütezeit einen sehr hohen Nektargehalt auf und sichern die Ernährung der Bienen.

Mit relativ vielen Pollen ist zu rechnen. Der mehrjährige Himbeerstrauch zählt zu den Pflanzen, die über einen überdurchschnittlich hohen Nahrungsgehalt für Bienen verfügt.

Die folgenden Pflanzen und Sträucher sind nicht nur schön anzusehen. Auch sie versorgen die kleinen geflügelten Insekten mit Nektar und Pollen.

Die Blumen gehören zu den Spätblütlern und entfalten ihre ganze Blütenpracht von August bis September. Herbstastern blühen sogar bis weit in den Oktober hinein.

Als Kübelpflanze ist sie geeignet, muss aber vor frostigen Temperaturen geschützt werden, sofern die Sorte als winterhart gilt.

Am wohlsten fühlt sich die Staude an feuchten Ufer- beziehungsweise Teichrändern sowie in Rabatten. Sie blüht in rosa-violett von Juni bis September.

Den Winter kann sie als winterhartes Gewächs problemlos im Freien verbringen. Sie wächst bis auf eine Höhe von Zentimeter.

Besonderer Beliebtheit unter Hobbygärtnern erfreut sich das Gurken- oder auch Kukumerkraut genannte Gewürz- sowie Heilkraut.

Bienen dient vor allem ihr Nektar als Nahrung. Der Gehalt liegt minimal unter dem des Blutweiderichs und der Astern.

Es wächst buschig auf eine Höhe zwischen 30 Zentimeter und 50 Zentimeter und findet im Kräuterbeet ebenso einen Platz, wie es im Töpfen, Kübeln und Balkonkästen gedeiht.

Allerdings ist es nicht winterhart und muss frostfrei die Wintersaison verbringen, um im darauffolgenden Jahr in neuem Glanz zu erscheinen.

Ab Mai bis August ist der Brombeerstrauch durchschnittlich bienenfreundlich. Hier blüht der mehrjährige Strauch und bietet Bienen einen mittleren Nektargehalt.

Insgesamt über Arten sind erhältlich, die in unterschiedlichen Farben blühen. Efeu ist der Klassiker unter den Bodendeckern und Rankenpflanzen.

An sonnigen oder halbschattigen Standorten wächst er gern an Steinmauern, Fassaden oder Baumstämmen empor. Als Bodendecker im Gartenbeet lässt es Unkraut kaum eine Chance.

Er blüht allerdings erst ab dem achten Lebensjahr. Die einjährigen Blumen blühen ausdauernd zwischen Juni und Oktober.

Goldlack Erysimum cheiri. Die meist gelbe, orange, rote oder auch mehrfarbige Blüte des Goldlacks ist zwischen April und Juli zu bewundern.

Die hübsche Pflanze ist reich an Nektar und Pollen und daher eine nicht zu unterschätzende Futterpflanze. Wer bienenfreundliche Blumen sucht, kommt an der Kapuzinerkresse nicht vorbei.

Es gibt sowohl hohe, kletternde sowie niedrig bleibende Arten. Letztere lassen sich ebenso gut ins Gartenbeet setzen wie auf dem Balkon kultivieren.

Die Kapuzinerkresse blüht ausdauernd zwischen Juli und Oktober. Das pflegeleichte, einjährige Löwenmäulchen ist als Futterpflanze sowie als Gartenschmuck sehr beliebt.

Es gibt verschiedene Arten, die zwischen 20 und Zentimeter hoch werden. Die Blüte zeigt sich zwischen Juni und September.

Der einjährige Dauerblüher gehört zu den wichtigsten Nektar- oder Pollenpflanzen im Garten. Portulakröschen Portulaca grandiflora.

Die einjährige Sukkulente blüht üppig und in vielen Farben zwischen Juni bis August. Diese bienenfreundliche Blume ist ideal für Stein- und Topfgärten, für Blumenrabatten und als Beeteinfassung.

Die farbenfrohen und pflegeleichten Ringelblumen setzen leuchtende Farbakzente in den Garten.

Sie blühen ununterbrochen zwischen Mai und Oktober. Rosen Rosa. Rosen dürfen natürlich in keinem Garten fehlen. Wenn es allerdings bienenfreundliche Arten und Sorten sein sollen, so sind Sie mit Wildrosen gut beraten.

Eine Hecke aus heimischen Rosen wie etwa der Essigrose Rosa gallica , der Bibernellrose Rosa pimpinellifolia , der Apfelrose Rosa villosa oder der Filzrose Rosa tomentosa ist nicht nur ein Bienenmagnet, sondern auch eine gewinnbringende Anpflanzung für allerlei Gartenbewohner wie Insekten, Vögel, Igel und andere Kleintiere.

Schneeflockenblume Sutera cordata. Es gibt auch rosa, blau oder violett blühende Sorten. Storchschnabel Geranium.

Auch die in vielen verschiedenen Farben blühenden Arten und Sorten des Storchschnabels sind wahre Bienenmagneten.

Vanilleblume Heliotropium arborescens. Die dicht buschig wachsende Vanilleblume lässt sich prima sowohl im Garten als auch in Töpfen auf dem Balkon kultivieren.

Sie blüht ausdauernd zwischen Mai und Oktober und duftet stark. Diese auch als Eisenkraut bekannte Pflanze ist anspruchslos, pflegeleicht und reich an üppigen Doldenblüten, die sich zwischen Mai und Oktober zeigen.

Gut geeignet auch für den Balkon. Wandelröschen Lantana camara. Die kleinen Büschelblüten des Wandelröschens zeigen sich zwischen Mai und Oktober in leuchtenden, sonnigen Farben wie gelb, orange, rot und rosa.

Bei dieser hübschen, ausdauernd zwischen Mai und September blühenden Sommerblume handelt es sich um eine heimische Wildpflanze.

Zinnien mit ihrer üppigen, farbenfrohen Blütenpracht sind Bienenmagneten und dürfen daher in keinem Garten fehlen. Es gibt verschiedene Arten und Sorten, die allesamt einjährig kultiviert werden.

Https://camdencreate.co/kino-filme-online-stream/frankfurt-innenstadt.php klein, wie die Dolden sind, kein Wunder! Oregano bot. Honigbienen sind sehr anspruchslos und nehmen praktisch alles, was kommt. Weitere Informationen. Was kann ich in das Wasser geben, ohne den Two And Half Man Kkiste zu schaden und die Algen verschwinden. Also eine absolut hilfreiche und gute Gartenpflanze! Ein Domizil für Hummeln, Schmetterlinge und Marienkäfer: Wer möchte, dass es auf dem Geschwister Film summt und brummt, kann es den Sechsbeinern im Handumdrehen gemütlich machen: mit den richtigen Pflanzen, Nistplätzen und ganz ohne Gift. Jetzt können auch ihre Kollegen den entsprechenden Ort anfliegen. Da Lebensräume und Nahrungsangebot für Bienen immer weniger Versprechen 2001, werden bienenfreundliche Gärten immer wichtiger, die ganzjährig ein Nahrungsangebot und Nistplätze bieten. Dann fliegen die Insekten ganz besonders auf die Blüten :- Blütezeit ca.

Blumen FГјr Bienen Video

Bestäubung durch Bienen - Einfach für Kinder erklärt!

5 thoughts on “Blumen FГјr Bienen

  1. Absolut ist mit Ihnen einverstanden. Mir scheint es die ausgezeichnete Idee. Ich bin mit Ihnen einverstanden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *